Ravensburg Razorbacks eine Liga zu hoch für die Blue Devils

Die Partie hat wie erwartet mit einer starken Ravensburger Mannschaft begonnen, deren Saison in der GFL 2 am 22. April beginnt. Mit Unterstützung ihres US-Quarterbacks Garrett Dellechiaie, der die Gäste mehrfach aus brenzligen Situationen gerettet hatte, scorten die Razorbacks mehrmals erfolgreich zum Halbzeitstand von 0:34. Tyler Clifton, der Defensive End der Oberschwaben verhinderte in letzter Sekunde einen Touchdown durch Christian Steffani.

Nach der Halbzeitpause legten die Emser dann einen Zahn zu und verkürzten mit einem Touchdown durch Jan Grischenig auf 7:34. Stimmung im Herrenriedstadion kam auf, als Philip Mattle einen langen Pass Richtung Endzone der Razorbacks verwertete und 6 Punkte anschreiben konnte. Die Partie endete dann mit 13:41 aus Sicht der Blue Devils.

We played better mentally but we still have some mistakes to fix this week in practice to prepare for the upcoming game against the Swarco Raiders JV. Ravensburg is a good opponent and helped us get some more experience. We will watch the film this week and get better.

— Tyler Harlow, Head Coach der Cineplexx Blue Devils

 

Das gestrige Spiel hat gezeigt, dass die zweite Liga der GFL nicht direkt mit der der AFL verglichen werden kann. Das Niveau der GFL 2 scheint höher zu sein und somit können die Cineplexx Blue Devils zuversichtlich sein, sich in der AFL Division 1 auf den oberen Rängen zu platzieren.

Die nächste Begegnung findet am Sonntag, den 16.4.2018 gegen die Swarco Raiders JV im Ruifachstadion in Axams bei Innsbruck statt.