Cineplexx Blue Devils entscheiden Hitzeschlacht für sich

Cineplexx Blue Devils @ Salzburg Bulls
16:7 (3:7 / 0:0 / 0:6 / 0:7)
Wetter: 35° sonnig

Bei sonnigen 35° besiegen die Cineplexx Blue Devils die Salzburg Bulls und stehen damit im Halbfinale!

Das Ziel, die Playoffs zu erreichen wurde mehr als nur erfüllt. Obwohl eine Niederlage mit weniger als 20 Punkten Unterschied gereicht hätte, um in die Playoffs einzuziehen, haben die Cineplexx Blue Devils in Salzburg alles auf Sieg gesetzt und mit 16:7, in einem hart umkämpften Spiel unter glühender Sonne, gewonnen.

Die europäische Hitzewelle machte leider keinen Bogen um Salzburg und so wurden 35° auf dem Thermometer gemessen. Unter diesen schwierigen Bedingungen waren es die Salzburg Bulls, welche im ersten Quarter durch einen Touchdown mit 7:0 in Führung gegangen sind. Die Blue Devils antworteten dann kurze Zeit später mit einem Field Goal und verkürzten auf 7:3. Im punktelosen zweiten Quarter waren es die Defense Teams beider Mannschaften, welche keine Punkte zuließen. Sowohl die Blue Devils, als auch die Salzburg Bulls konnten ihre Chancen nicht verwerten und so ging es beim Stand von 7:3 für die Salzburg Bulls in die Kabinen.

In der zweiten Spielhälfte waren es die Hohenemser, welche Ausdauer und Kraft bewiesen. Auf die zwei Touchdowns der Emser konnten die Salzburger nicht mehr reagieren und beim Endstand von 16:7 für die Cineplexx Blue Devils wurden die Spieler von der Hitze erlöst. Da sich die Telfs Patriots schon für das Halbfinale qualifiziert haben, ging der fehlende Playoff Platz verdienterweise an die Blue Devils.

Im Parallelspiel haben die Telfs Patriots die Tabellenführung durch eine knappe Niederlage gegen die stark auftretenden Swarco Raiders JV an die Cineplexx Blue Devils verloren. Die Hohenemser beenden die reguläre Saison auf dem ersten Platz in ihrer Conference und sicherten sich so das Heimrecht für das Halbfinale. Das Halbfinalspiel wird in zwei Wochen im Herrenriedstadion gegen die tabellenzweiten der anderen Konferenz, den Vienna Knights, stattfinden.

Cineplexx Blue Devils können sich nur noch selbst schlagen

Cineplexx Blue Devils vs. Swarco Raiders JV
28:14 (6:0 / 15:6 / 0:8 / 7:0)

Nach vier Siegen in Folge stehen die Cineplexx Blue Devils mit einem Fuß in den Playoffs. Schlagen können sie sich nur noch selbst.

Die Voraussetzungen für das letzte Heimspiel vor den Playoffs war klar: Mit einem Sieg über die Swarco Raider JV aus Tirol würde der zweite Tabellenplatz gehalten werden und die Playoff-Teilnahme quasi gesichert werden.

Beide Mannschaften fanden dann auch bei bestem Football-Wetter schnell ins Spiel. Konnten zuerst die Drives auf beiden Seiten gestoppt werden, waren es die Blue Devils, welche als erstes anschreiben konnten: 6:0 durch Touchdown ohne Extrapunkt.

Im zweiten Viertel wurde der fehlende Extrapunkt, mit einer Two-Point-Conversion nach erfolgreichem Touchdown, korrigiert. Stand 14:0 für die Hohenemser. Die stark spielenden Raiders JV antworteten sogleich mit einem Touchdown. Der Extrapunkt wurde spektakulär durch die Hohenemser Verteidigung abgewehrt. Mit einem gewagten Wurf in die Mitte ergatterten die Gäste dann durch eine Interception den Ball. Der erspielte Drive konnte aber von den Tirolern nicht verwertet werden, weil sie auch den Ball durch eine Interception verloren. Die Hausherren verwerteten diese Möglichkeit im Gegensatz zu den Gästen jedoch postwendend zum Halbzeitstand von 21:6.

In der zweiten Hälfte wurde es nochmals spannend, als die Gäste zum Stand von 21:14 verkürzten. Auch ihre Two-Point-Conversion korrigierte den fehlenden Extrapunkt des letzten Touchdowns. Einige Male waren es noch die Gäste, welche in der Endzone der Blue Devils anklopften. Die starke Defense der Emser ließ aber keine weiteren Punkte zu. Ein letzter Touchdown kurz vor Schluss markierte dann den Endstand von 28:14.

Nächste Woche reisen die Cineplexx Blue Devils in die Mozartstadt zum letzten Spiel der regulären Saison. Die Zeichen stehen voll auf Playoff-Teilnahme. Selbst mit einer Niederlage wären die Cineplexx Blue Devils qualifiziert, sollte die Punktedifferenz nicht 20 Punkte übersteigen. Unter diesen Voraussetzungen können sich die Cineplexx Blue Devils nur noch selbst schlagen.

Letztes Heimspiel vor den Playoffs für die Cineplexx Blue Devils

Diesen Sonntag findet vorerst das letzte Heimspiel dieser Saison gegen die Swarco Raiders JV statt. Bei einem Sieg der Cineplexx Blue Devils über die Swarco Raiders JV, würden die Hohenemser die Chancen auf die Playoff-Teilnahme intakt halten.

Die Swarco Raiders JV befinden sich in der Conference momentan mit 2 Siegen gegenüber 4 Niederlagen auf dem zweitletzten Platz. Bezugnehmend auf die Leistungen gehen die Blue Devils als klarer Favorit in dieses Sonntagsspiel. Allerdings mussten sich die Hohenemser bei der letzten Begegnung im April mit 22:47 geschlagen geben. Somit ist es schwer, vor diesem Spiel einen klaren Favoriten auszumachen.

Es muss mit einem spannenden Spiel am Sonntag gerechnet werden. Auf der einen Seite die Cineplexx Blue Devils, welche die Playoffs unbedingt erreichen möchten und auf der anderen Seite die Swarco Raiders JV, welche nichts mehr zu verlieren haben.

Auf einen tollen und spannenden Football Nachmittag – mit nagelneuem Imbiss- und Getränkestand sowie Hüpfburg für die kleinen Gäste – dürfen sich die Fans und Gäste im Herrenriedstadion auf jeden Fall freuen! Einlass ist am Sonntag, 23. Juni um 14:00 Uhr; Spielbeginn um 15:00.

Cineplexx Blue Devils auf der Jagd nach den Playoffs

Cineplexx Blue Devils vs. Salzburg Bulls
39:19 (7:13 / 14:0 / 11:6 / 7:0)

Nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Quarter, siegten die Cineplexx Blue Devils recht deutlich.

„Aller Anfang ist schwer“ hätte das Motto der Begegnung zwischen den Salzburg Bulls und den Cineplexx Blue Devils lauten können. Ein völlig verpatzter Punt und ein berührter und somit freier Ball führten zur frühen Führung der Gäste. Der Touchdown durch Quarterback Alvaro Fadini und ein geblockter Extrapunkt führe zum 7:13 Zwischenstand nach dem ersten Viertel.

Obschon das Ergebnis zugunsten der Gäste aus Salzburg war, waren es die Hausherren, welche den Ton angaben – wenn auch nicht ganz fehlerfrei. Hätten die Blue Devils keine Fehler zugelassen, hätten die Salzburg Bulls kaum Chancen gehabt zu punkten.

Mutig ging es dann im zweiten Quarter weiter. Die Blue Devils verwandelten einen vierten Versuch zu einem Touchdown und punkteten vor der Halbzeit auch noch ein weiteres Mal.

In der zweiten Spielhälfte ließen die Devils den Gästen nur noch einen Touchdown zu, punkteten selber allerdings zweimal durch Touchdowns und einem Fieldgoal.

Nach dem Spiel zeigte sich Tyler Harlow, Head Coach der Cineplexx Blue Devils zuversichtlich:

„Wir haben heute eine starke Leistung gezeigt und uns eine gute Voraussetzung geschaffen, die Playoffs zu erreichen. Durch den Sieg gegen die Salzburg Bulls ist das Team nun einen Schritt voraus. Dies gilt es jetzt zu verwerten.“

Tyler Harlow, Head Coach der Cineplexx Blue Devils

Das nächste Heimspiel findet bereits diesen Sonntag gegen die Swarco Raiders JV statt.

Standortanalyse bei den Cineplexx Blue Devils

Nach einem sensationellen Sieg gegen die tabellenführenden Patriots aus dem tirolerischen Telfs wartet auf die Zuschauer ein weiterer Leckerbissen zuhause in Hohenems: Die erste Begegnung mit den Salzburg Bulls dieses Jahr.

Die Gegner sind nicht einfach einzuschätzen, da sie wie die Hohenemser bereits gegen den tabellenführenden Telfs gewonnen – aber auch verloren haben. Auch gegen die viertplatzierten Swarco Raiders JV wurde bereits gewonnen und verloren. Im Vergleich mit den Carinthian Lions waren die zwei Siege ähnlich hoch wie bei den Cineplexx Blue Devils.

Es muss davon ausgegangen werden, dass sich die beiden Teams auf Augenhöhe begegnen werden. Dabei geht es für beide Teams um den zweiten Platz in der Conference und somit um die Teilnahme an den Playoffs. Diese Voraussetzungen lassen auf ein packendes und spannendes Spiel diesen Sonntag schließen!

Auf einen tollen und spannenden Football Nachmittag – mit nagelneuem Imbiss- und Getränkestand sowie Hüpfburg für die kleinen Gäste – dürfen sich die Fans und Gäste im Herrenriedstadion auf jeden Fall freuen! Einlass ist um 14:00 Uhr; Spielbeginn um 15:00.